Vera Schwarz

Profile picture for user vera.schwarz_125

 

"You see, control can never be a means to any practical end ... It can never be a means to anything but more
control ... like junk." (William S. Burroughs, Naked Lunch)

 

Themenschwerpunkte und Kompetenzen

Erfahrungsaustausch, Lernen // Vernetzung, Kommunikation // Gruppenzusammenarbeit, Teamentwicklung // Selbstermächtigung, Selbstbestimmung // Sprache, kreatives Schreiben, Schreiben & Feedback // Rollenspiele, Forumtheater // Queer-Feminismus, Antiheteronormativität // *FLINT, Gender, Antisexismus // Antirassismus, Antifaschismus, Antiklassismus // Interkulturalität, Interreligiosität

Trainingshaltung und Methoden

Es ist mir ein Bedürfnis in meiner Arbeit als Trainerin, die Gruppe zu stärken und einen Rahmen zu setzen, der es ihr ermöglicht, wertvolle Lernerfahrungen zu machen. Wichtig ist dabei vor allem, aus den in der Gruppe vorhandenen Ressourcen zu schöpfen. Ich mag besonders gerne Kooperationsübungen und Methoden, die auf die Gruppe im Hier und Jetzt fokussieren. Außerdem hab ich alles mögliche Kreative gern.

Meine Erfahrungen aus dem Lehrgang Schreibpädagogik (vergl. "Trainer*innenausbildung") setze ich im Schreibseminar "Gruppenprozess und Schreibprozess" um. Dort wird beiden Prozessen gleichermaßen Aufmerksamkeit geschenkt, denn so lässt sich die Gruppe besonders gut als Ressource für das eigene Schreiben nutzen. Daraus resultierende Schreibtutorien können Anleitung und Unterstützung beim wissenschaftlichen Schreiben bieten, aber auch kreatives Schreiben beziehungsweise Schreiben als Form des Ausdrucks fördern.

Trainingserfahrung

Zu den Gruppen, die ich im Tutpro-Rahmen trainiert habe, gehören *FLINT-Tutorien, Frauentutorien, Gendertutorien, Schreibtutorien und selbstverständlich Erstsemestrigentutorien. Daneben habe ich auch sonst immer wieder verschiedenste Gruppen im Wiener ÖH-Kontext trainiert. An der Uni Wien bilde ich STEOP-Mentor*innen aus. In Planung sind Schreibseminare und -workshops.

Trainer*innenausbildung

Die intensivste Erfahrung, die ich im Rahmen "meines" TTL 07/08 gemacht habe, war das Selbsterfahrungs-Seminar. Ich denke, es liegt daran, dass auch insgesamt der Trainer*innenlehrgang für mich eine so bereichernde persönliche Weiterentwicklung bedeutet hat. Nach Abschluss des TTL konnte ich weiterhin spannende und erfreuliche Erfahrungen sammeln und meine Entwicklung als Trainerin fortsetzen (abgeschlossen ist sie natürlich nie). Viel Spaß gemacht haben mir die Co-Trainings mit mehreren Teilnehmer*innen des TTL 2012/13 sowie des TTL 2018.

Von 2015 bis 2017 habe ich den Lehrgang Schreibpädagogik des Berufsverbands Österreichischer SchreibpädagogInnen (BÖS) absolviert (siehe https://www.bös.at/lehrgang-schreibpaedagogik/). Dieser hat mir das Feld "literarisches Schreiben" eröffnet, was sehr inspirierend war.

Tutoriumsprojekt

Vor meiner Zeit als Trainerin war ich zwei, drei Mal Projektleiterin fürs Wiener *Frauentutoriumsausbildungsseminar. Mein erstes KO habe ich 2004 besucht. ^_^

Studium/Wissenschaft

  • Forschungsinteressen: Gesellschaft, Politik und Zeitgeschichte; *Frauengeschichte, Schwarze Geschichte, Religionsgeschichte; Klassismus, Rassismus, Sexismus; und vieles mehr
  • Dissertation in Arbeit; Abschluss 2008: Diplomstudium Politikwissenschaft/Judaistik
  • Unijobs: immer wieder mal wissenschaftliche Mitarbeiterin, früher auch Lehrbeauftragte, ganz früher Administrativ- und Assistenzjobs

Und sonst ...

Während meines Diplomstudiums war ich in der ÖH Uni Wien auf allen drei Ebenen aktiv (Studienrichtung, Fakultät, Universitätsvertretung) und habe im Laufe von etwa zehn Jahren verschiedenste Aufgabenbereiche kennen gelernt. Seit der Wahl 2019 bin ich in der Studienvertretung Doktorat Sozialwissenschaften. Abseits von Uni und ÖH bin ich im Ersten Wiener Lesetheater aktiv, wo ich ein bis zwei Mal pro Jahr als Lesende auftrete sowie auch die Website und Mailadresse mitbetreue.

Erreichbarkeit

Auf Mails reagiere ich normalerweise spätestens innerhalb von 2 bis 3 Tagen (am Wochenende schau ich sie aber eher gar nicht an). Anrufe bitte nicht vor 11:00. Falls ich nicht abhebe, bin ich grad beschäftigt, rufe aber zurück. Textmessages (SMS, Signal, WhatsApp, Telegram) sind auch gut.

Verfügbarkeit 2021/22

An zwei September-Wochenenden stehe ich noch zur Verfügung. Und dann wieder im/ab Oktober.

Ich freue mich auf lehrreiche, interessante und unterhaltsame Seminare mit euch!

Telefonnummer
0699/100 20 344
Trainierbereitschaft
Viel Zeit Trainings anzunehmen
Wohnort/Region
Wohnort Wien, Trainings österreichweit